• 1

Mitgliederversammlung des FV Laufach 2021

Am 24 Juli fand die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins Laufach statt. Üblicherweise im März und im Lehrsaal, fand die Veranstaltung heuer pandemiebedingt im Juli und in der Fahrzeughalle statt. 44 Wahlberechtigte Mitglieder und fünf Gäste waren anwesend. Der Vorsitzende des Vorstandes, Christian Strecker, berichtete vom Vereinsjahr 2020, dem die Corona-Pandemie „den Stempel aufgedrückt hatte“. 

Viele geplante Veranstaltungen und Events fielen ersatzlos aus, so beispielsweise das „FEST am Feuerwehrhaus“. Lediglich das Kartoffelbraten konnte im Oktober stattfinden. Am 5. Dezember 2020 organisierte der Verein kurzfristig die Nikolausaktion für die Kinder im Lockdown. Da die Kinder- und Jugendarbeit weitgehend ruhen musste, kamen leider 2020 keine neuen Nachwuchsretter in die Wehr bzw. den Verein .

Vorstand Finanzen Manuel Münstermann berichtet von einer ausgeglichenen Finanzlage. An Investitionen zugunsten der Feuerwehr Gemeinde Laufach standen der Kauf von neuem Mobiliar für den Bereitschaftsraum in Höhe von 7.177 € an. Der Fire-Trainer wurde mit 2.037 € bezuschusst.

Die Kassenprüfer Stefan Krasser und Ralf Staab bescheinigten eine einwandfreie Buchführung und erwirkten die Entlastung des Schatzmeisters und der gesamten Vorstandschaft.

In der nachfolgenden, vom dritten Bürgermeister Frank Merget geleiteten Neuwahl wurden Vorsitzender Christian Strecker, Vorstand Finanzen Manuel Münstermann und Vorstand Geschäftsführung Christian Münstermann in ihren Ämtern bestätigt. Neu in die Vorstandschaft wurden Joachim Kiel (Vorstand Personal), Sebastian Sauer (Vorstand Traditionspflege), André Stürmer (Vorstand Wirtschaftsbetrieb) und Sven Henze (Vertrauensmann) gewählt.

Aus der Vorstandschaft schieden Matthias Völker nach 33 Jahren, sowie Kerstin Löffler, Arnd Händeler und Udo Harnischfeger nach je sechs Jahren im Amt aus. Sie erhielten als Dank für ihr Engagement ein Weinpräsent.

Der Vorsitzende des Feuerwehrverein Frohnhofen, Franz Schmitt, dankte auch im Namen des Feuerwehrvereins Hain für die gute Zusammenarbeit.

Bürgermeister Friedrich Fleckenstein nutzte die Gelegenheit, den Feuerwehrleuten im Laufachtal für ihren Einsatz, im Besonderen während der schwierigen Corona-Phase, zu danken. Vor dem Hintergrund der gerade geschehenen Flutkatastrophe im Ahr- und Erfttal wies er auf die Unverzichtbarkeit einer funktionierenden kommunalen Feuerwehr hin.

Strecker, der sein Amt im März 2023 nach dann 31 Jahren abgeben wird, schloss die Veranstaltung nach 90 Minuten. Im Anschluss bot sich die Gelegenheit, den neuen Außenaufenthaltsplatz hinter dem Feuerwehrhaus zu besichtigen, der im Frühjahr 2021 angelegt und ebenfalls vom Feuerwehrverein Laufach finanziert wurde.

 

  • 2021-07-24-mvffl-01
  • 2021-07-24-mvffl-02
  • 2021-07-24-mvffl-03
  • 2021-07-24-mvffl-04
  • 2021-07-24-mvffl-teaser
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.